Eindrücke vom diesjährigen Pfi ngstfest aus dem Waldfrieden, der Friedensstadt und dem St.-Michaels-Heim

PDF-Ansicht

Orgel-Musiksommer, Vortrag und Gesprächskreise, Kita-Besichtigung, Chorkonzert und als Höhepunkt der Festgottesdienst: Nach zwei Jahren Unterbrechung konnte vom 3. bis 6. Juni das diesjährige Pfingstfest endlich wieder in großer Gemeinschaft begangen werden.

Im Kirchenzentrum Waldfrieden, in der Friedensstadt und im St.-Michaels-Heim erfreuten sich die zahlreichen Besucher aus nah und fern an dem vielfältigen und mit einigen Neuerungen versehenen Programm und vor allem am Wiedersehen. Mit großem Interesse wurde der Neubau der Kindertagesstätte in der Friedensstadt besichtigt, die Einrichtung des Johannischen Sozialwerks soll im Januar 2023 schrittweise ihren Betrieb aufnehmen und später 83 Kinder betreuen.

2224-10
DEM ÖFFENTLICHEN VORTRAG der Schule für Geisteswissenschaft hörten viele Teilnehmer interessiert zu.

2224-5
DIE NEUE KITA in der Friedensstadt öffnete ihre Türen und lud am Pfingstsamstag und -sonntag zur Besichtigung ein.

2224-8
KIRCHENMITGLIEDER, NACHBARN UND ELTERN folgten der Einladung und warfen schon einmal erste Blicke in den Kita-Neubau.

2224-6
VOLLER BEGEISTERUNG konzertierten Mitglieder verschiedenener Gemeindechöre am Pfingstsamstag in der Kirche des Waldfriedens.

2224-7
PFINGSTSONNTAG IM WALDFRIEDEN – nach zwei Jahren konnte das Fest endlich wieder in großer Gemeinschaft begangen werden.

2224-9
MUSIK ZUR UNTERHALTUNG – nach dem Gottesdienst erfreute das St. Michael‘s Jazz Orchestra die zahlreichen Gäste im Waldfrieden

2224-11
FRÜHSCHOPPEN IM PARK: Am Pfingstmontag lud das St.-Michaels-Heim ein, und viele Gäste aus nah und fern erfreuten sich an Sonnenschein und Blasmusik.

2224-12
MIT UKRAINISCHEN KUCHENSPEZIALITÄTEN wurden die Gäste am Pfingstmontag verwöhnt.